Mering

Lange hat es gedauert, von den Anfängen eines selbständigen Gemeindelebens um die Wende zum 20. Jahrhundert, bis endlich am 25. November 1951 die feierliche Eröffnung des Gemeindezentrums stattfinden konnte. 50 Jahre danach ist das Zentrum tatsächlich zum Mittelpunkt des evangelisch-lutherischen Gemeindelebens in Mering geworden.

Kirche St. Johannes
Das Kirchengebäude der Kirche St. Johannes befindet sich in der Martin-Luther-Straße 1 in Mering.
Kirche St. Johannes
Das "Hauptschiff" liegt parallel zur Straße und ist etwas eingerückt von der Straßenfront. Hier der Eingang zur Kirche. Links ist der Eingang zum Mesnerhaus, rechts geht's ins Gemeindehaus.
Evang. Kirche in Mering
Das ehemalige Mesnerhaus ist die aktuelle Heimat der "Meringer Tafel".
Evang. Kirche in Mering
Der Innenraum wirkt durch seine klaren Formen und viel Licht. Das Glasfenster am Taufbrunnen ist eine Schenkung der Kath. Gemeinde St. Michael Mering. In Korrespondenz dazu befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite - gleich neben der Predigtkanzel - ein Glaskunstwerk von R. Haupt.
Evang. Kirche in Mering
Die "neue" Orgel erhielt St. Johannes 1976.

Unsere Kirche St. Johannes ist wahrhaftig kein Dom. Aber die Größe ist nicht das Wichtigste: "klein" heißt ja nicht "unbedeutend"! Der Geist, das Innenleben einer Kirche ist das Entscheidende - und das leben und gestalten wir alle als Gemeindeglieder zusammen. Unsere Kirche ist das Haus Gottes, in dem wir zusammenkommen zur Gemeinschaft, zum Brotbrechen und zum Gebet, wie es in der Bibel heißt.