Bergkapelle Althegnenberg

Bergkapelle
Oberdorfer Straße
82278 Althegnenberg

Auf Karte zeigen ...

Bergkapelle Althegnenberg

Auf dem ehemals von einem Wassergraben umgebenen künstlich aufgeschütteten Burgberg, auf dem einst die Burg der Hegnenberger stand, ließ Friedrich Peter Freiherr von und zu Hegnenberg-Dux 1676 eine Marienkapelle errichten. Die „Bergkapelle“ wie sie im Volksmund genannt wird, wurde von dem Bregenzer Baumeister Jobst Mospruckher als achteckiger Zentralbau der der Altöttinger Gnadenkapelle nachempfunden ist, errichtet. Zu dieser Marienkapelle entwickelte sich eine regional bedeutsame Wallfahrt, sodass 1762/63 die Kapelle um ein Langhaus erweitert werden musste. 1883 erhielt der Innenraum dann eine farbenfrohe, dekorative Fassung im Sinne der Zeit. Seit 2011 haben wir eine wunderschöne Taufstelle und damit die "Kapelle" zu einer echten Kirche gemacht. Der Künstler Hans Scheitzenhammer hat sie für die Bergkapelle geschaffen.

Die Bergkapelle ist Eigentum der Gemeinde Althegnenberg und an die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Johannes verpachtet. Schon seit vielen Jahrzehnten nutzen wir dieses architektonische Schmuckstück als Gotteshaus.